Freitag, 17. Mai 2013

Halbzeit bei #COER13

Mitten im Spiel, bei #COER haben wir Halbzeit und natürlich neue Aufgaben. Am Mittwoch gab es wieder eine Online-Veranstaltung. Diesmal ging es um OER-Szenarien. Die Aufzeichnung kann unter http://goo.gl/JKBJL angeschaut werden. Ich habe sie live verfolgt uns muss leider zugeben, dass ich streckenweise nur Bahnhof verstand. Es ist schon schwer als Nicht-Lehrer den Ideen, Anforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten im Schul- und Hochschulwesen zu folgen. Trotzdem mache ich weiter, weil ich für OER auch auf dem allgemeinen Weiterbildungssektor eine Chance sehe und mich das Thema weiterhin sehr fasziniert.
Deshalb ist auch die Aufgabe in dieser Woche besonders schwer für mich. Wir sollen ein OER-Szenario beschreiben oder eine neue Einsatzmöglichkeit als Idee entwickeln. Weil es für mich alles, was mit Schule oder Hochschule zusammenhängt flach fällt, werde ich mich besonders anstrengen müssen. Am besten schaue ich mich um, wie OER für "jedermann" als Quelle für Allgemeinbildung genutzt wird.
Parallel zu den laufenden Aufgaben, entwickeln sich andere angefangene Projekte auch weiter. In der Facebook-Gruppe ist die Arbeitsdiskussion über eine MOOC-Chatiquette voll im Gange. Die Inhalte wurden von mehreren Teilnehmern bereits zusammengestellt und jetzt geht es darum, in welcher Form sollen sie publiziert werden. Wahrscheinlich wird es eine Wiki. Bei der Gelegenheit wurde mir erst klar, dass es keine allgemeine OER-Wiki gibt, geschweige denn eine MOOC-Wiki. Aus gut unterrichteten Kreisen ;-) gibt es jedoch Andeutungen, dass es sich bald ändern könnte. Das wäre klasse!
Und jetzt mache ich mich auf der Suche nach OER-Szenarien.

Bildquelle: