Dienstag, 13. August 2013

Die rasende Reporterin des L3T 2.0

Yvonne Pöppelbaum
Wenn es am 20.08.13 mit der Neuerstellung des #L3T2null losgeht, dann werden nicht nur die Glasfasern des Internets glühen, sondern auch eine rasende Reporterin unterwegs sein. Yvonne Pöppelbaum besucht in 7 Tagen alle 8 Camps von Graz bis Hamburg und von Chemnitz bis Darmstadt, legt etwa 4.000 Bahnkilometer zurück und gibt im Projektweblog sowie über Twitter ihre Eindrücke weiter. Hut ab vor dieser Aufgabe und ich drücke die Daumen, dass die Bahn sie nicht auf der Strecke stehen lässt.
Am 22.08.2013 besucht sie das Camp in Darmstadt . Weil ich um die Ecke wohne, werde ich versuchen auch dort zu sein, um Frau Pöppelbaum persönlich kennenzulernen. Außerdem wird es an diesem Tag auch eine Liveschaltung von L3TV hier geben.
Über das großartige Projekt gibt es eine ausführliche Pressemitteilung, es lohnt sich sie zu lesen.

Ich habe mich recht spät entschieden, aktiv das Projekt zu unterstützen, weil ich meine Termine nicht überblicken konnte. Jetzt bin ich sehr froh, dass sich eine Lücke aufgetan hat und ich kann am Geschehen teilhaben. Hautnah zu erleben, wie in wenigen Tagen ein gewichtiges Lehrbuch entsteht, kommt nicht oft vor. Was mich aber am meisten bei solchen Projekten fasziniert ist, wie so viele Menschen, die sich größtenteils gar nicht persönlich kennen, effektiv und produktiv zusammenarbeiten.  Könnte es ein Musterbeispiel auch für die Wirtschaft sein? Ich bin gespannt...