Montag, 1. September 2014

#CLC14 startet in wenigen Wochen

Gestern meldete ich mich nach der Sommerpause zurück und wie versprochen präsentiere ich heute eine weitere Veranstaltung, die demnächst stattfindet.
Chronologisch gesehen liegt der #CLC14 (CorporateLearningCamp) dicht hinter der #OER14de Konferenz und findet am 26. und 27.09.2014 in Frankfurt statt.
An den beiden Tagen kann nach dem Motto „Jeder ist mal Lehrender und mal Lernender“ ein innovatives Konferenz-Format oder besser eine neue „Lern-Umgebung“ erlebt werden. Die Zielgruppe der professionellen aber nicht-kommerziellen Konferenz sind Mitarbeiter und Führungskräfte aus Personalentwicklung und Weiterbildung. Nach meiner Erfahrung der vergangener Jahre, stellt die Konferenz eine hervorragende Austauschplattform für Trainer und andere Akteure der unternehmerischen Weiterbildung. Jede(r) kann dabei Erfahrungen von Kolleginnen und Kollegen aus anderen Unternehmen mitnehmen, persönliche Erfahrungen einbringen und eigene Vorhaben und Herausforderungen mit anderen Erfahrungsträgern diskutieren. Inhaltlich zeichnet sich schon Interessantes ab. 12 Session-Vorschläge stehen schon im Forum. Wer eine Einstimmung in die schnelle Lern--Video-Produktion brauchen kann, dem stehen gleich mehrere Sessionangebote zur Auswahl: Lutz Berger, der professioneller Video-Begleiter der CorporateLearningCamps, bietet seine Erfahrungen an. Simon Dückert bietet eine Session an, deren Input beim kommenden Cogneon-Lerntag am 5.9. zu „Do it Yourself Multimedia“ erst noch entsteht. Und Anton Bollen zeigt in seiner Session, wie man ein 30 Sekunden-Video in 40 Sekunden erstellt. Passend zu Lehr- und Lernvideos will Alexander Talmon vor den rechtlichen Stolperfallen bei Videos warnen. Und ganz besonders interessant scheinen die punktgenau kommentierbaren Videos von Ghostthinker. Frank Vohle hat uns ja die Plattform dafür zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Die Links zu allen Sessions und zum Austauschforum der Teilnehmer finden Sie direkt nach der Anmeldung zu dem inhaltsreichen Barcamp.
Ich bin dabei und überlege noch eine eigene Session anzubieten. Vielleicht ergibt sich ein Thema spontan nach der OER-Konferenz. Von dort werde ich sicher genügend Denkstoff mitbringen.